background
logotype
image1 image2 image3

Buker Schützenfahne von 1949 hat ihren Platz in einer neuen Vitrine gefunden

Für die alte historische Schützenfahne der St. Dionysius Schützenbruderschaft Buke aus dem Jahr 1949 gibt es einen neuen Platz in einer neu angeschafften Vitrine.

Die Schützenfahne wurde nach dem 2. Weltkrieg angeschafft, da die erste Fahne der Bruderschaft in den Wirren des Krieges verloren gegangen war. Sie wird jetzt nur noch am ersten Schützenfesttag eines jeden Jahres zu den Umzügen getragen. Im Jahr 2014 wurde sie noch einmal aufwendig restauriert.  Und nach Empfehlung von Experten soll eine Fahne zur Lagerung nicht aufgerollt werden, sondern sie soll hängend aufbewahrt werden. Somit wurde jetzt eine extra dafür angefertigte Vitrine angeschafft. Im Jahr 1992 ist von einer Paramentenwerkstatt eine neue Schützenfahne mit der Abbildung des Hl. Dionysius gefertigt worden, sie dient seither bei den verschiedensten Anlässen als Symbol des christlichen Glaubens der Bruderschaft und die Verbundenheit zum Heimatdorf Buke.

„Eine Schützenfahne ist das höchste Gut einer Bruderschaft und sie zu pflegen und zu erhalten ist allerhöchste Schützenpflicht.

Sie steht aber auch für Zusammengehörigkeit und kameradschaftlichen Gemeinschaftssinn. Sie ist auch ein Symbol der Ehrfurcht. Dies wird durch das Neigen und Senken der Fahne zu bestimmten Momenten und Anlässen deutlich gemacht. Diese Ehrfurcht wird bezeugt gegenüber Gott und den Menschen, etwa bei der Wandlung und beim Segen in der hl. Messe oder beim Begräbnis eines Schützenbruders. Aber auch bei vielen freudigen Anlässen ist unsere Schützenfahne von unseren Fähnrichen im Laufe der letzten Jahre und Jahrzehnte getragen worden, Ja, sie hat uns begleitet bei Freud und Leid des Alltags, bei Wind und Wetter“, so 1. Brudermeister Udo Waldhoff.

Die jetzige Schützenfahne aus dem Jahr 1992 wird vom Fähnrich Johannes Sendermann getragen, der mittlerweile bereits fast 30 Jahre das Amt eines Fähnrichs bekleidet.

 Die Anschaffung der neuen Vitrine wurde ermöglicht durch finanzielle Unterstützung des Landes NRW in Form eines Heimatschecks sowie durch Unterstützung der Firma Westfalen Weser Netz.

2021  St. Dionysius Schützenbruderschaft Buke e.V.   globbersthemes joomla templates